Mrz

23

2012

Beim Wintergarten Bau auf das Fundament achten

Abgelegt in Bauen

Wer einen Wintergarten bauen möchte, sollte sich schon in der Planungsphase ausreichend informieren. Wintergärten gibt es in verschiedenen Größen und Grundmaterialien. Das Gerüst kann aus Aluminium, Holz oder Kunststoff gefertigt sein, doch eines haben alle Wintergärten gemeinsam – sie benötigen ein solides Fundament. Für das Fundament (als Block- oder Streifenfundament) ist eine Tiefe von 80cm bis 100cm erforderlich. Es ist sinnvoll das Fundament von außen zu dämmen, damit in der kalten Jahreszeit kein Frost vom Erdreich draußen unter den Wintergarten vordringen kann.

Gute Belüftung und Beschattung sind wichtig
Ist das Beton Fundament gesetzt, kann mit dem Aufbau begonnen werden. Eine gute Alternative bietet die Holzständerbauweise mit Leimbindern in Verbindung mit Kunststoffelementen. Ist das Holz gut lackiert und sind die Balken an den Außenseiten mit beschichtetem Aluminium verkleidet, ist der Wintergarten fast unverwüstlich und spendet viele Jahre Freude. Dass der Wintergarten eine geeignete Dachneigung aufweisen sollte, damit im Winter der Schnee leichter abrutschen kann, ist selbstverständlich, aber auch die Höhe des Wintergartens spielt eine wichtige Rolle für das Raumklima. In der heißen Jahreszeit wird die Luft im Wintergarten besonders stark erhitzt und steigt nach oben, hier sind eine gute Belüftung, eine Beschattung des Dachglases und eine ausreichende Höhe unverzichtbar.

Wintergärten als „Wohlfühloase“
Wird all diesen Hinweisen bereits in der Planungsphase Aufmerksamkeit geschenkt, bleiben dem Bauherrn nach Vollendung des Bauvorhabens so einige Enttäuschungen erspart. Ein Wintergarten ist eine Oase für die Sinne. Ein wärmegedämmter Wintergarten ermöglicht seinen Bewohnern auch im Winter das Gefühl, „im Grünen“ zu sitzen. Selbst Wintergärten ohne Heizung erreichen im Winter bei Sonneneinstrahlung erstaunliche Temperaturen. Im Sommer dienen sie als Rückzugsgebiet bei regnerischem Wetter oder einfach als Wohnraumvergrößerung. Mit einer passenden Möblierung und entsprechender Bepflanzung bietet der Wintergarten ein Stück Urlaub in den eigenen vier Wänden. Des Weiteren stellt er nicht nur eine Bereicherung an Wohnraum dar, sondern dient auch als Wertsteigerung für das ganze Gebäude.

Ähnliche Beiträge:

Einen Kommentar dazu schreiben: