Archiv für den Tag: Bodenplatten

Jun

8

2012

Ohne Beton kein Haus?

Abgelegt in Beton

Durchaus ist Beton immer noch ein wichtiges Material, um ein Gebäude jeglicher Art zu errichten. Die meisten neuzeitlichen Gebäude bestehen hauptsächlich aus diesem Gemisch, zumal Bodenplatten, Terrasse und Co. ohne dieses meist gar nicht auskommen. Auch, wer da, als zukünftiger Hausbesitzer etwa unter Immobilien Stuttgartstöbert, wird schnell feststellen, dass die meisten Objekte die, ab den 1960er oder 1970er-Jahren gebaut wurden, aus diesem Material bestehen, was durchaus kein negativer Aspekt ist. Allerdings muss auch Beton stets richtig verarbeitet werden, um seine Dienste tun zu können. Risse im Beton können großen Schaden anrichten, denn Wasser findet so ganz schnell seinen Weg ins Innere und Schimmel befällt Boden und Wände.

Vor dem Hauskauf Expertenrat einholen
Somit sollte en Hauskauf nie ohne einen Fachmann in die Wege geleitet werden. Schon so mancher Interessent hat da gedacht ein Schnäppchen zu machen und musste anschließend feststellen dass, seine Liegenschaft entweder grundsaniert werden muss oder aber gleich der Abrissbirne zum Opfer fallen wird, zumal rissiger Beton und feuchte Wände nicht immer auf den ersten Blick sichtbar sind. Ein Experte weiß da ganz genau, wo er suchen muss, während ein Laie nicht so schnell auf diverse Schäden stößt.

Viele bauen heute ohne Keller und nutzen Fertighäuser
So mancher Verbraucher setzt heute bei der Verwirklichung seines Traumhauses auf einen Neubau und dabei wird dann allzu gerne die schnellste Variante gewählt. Aber auch Fertighäuser kommen da meist nicht ganz ohne Beton aus, denn meist besteht auch hier der Boden aus diesem Material. Ohne Unterkellerung ist die Bodenplatte aber schnell gegossen und innerhalb eines Tages kann da schon das Fertighaus das Grundstück bereichern. Vor allem die kurze Bauzeit sehen viele Bauherren, als großen Vorteil, allerdings kann auch ein Massivhaus heute in 3 Monaten bezugsfertig sein. Letztendlich ist es da am Ende meist der Geldbeutel der, die Entscheidung fällt, denn ein Fertighaus ist durchaus günstiger, als die altbewährte Variante.